Zurück

interlift 2021: Aufzugsbranche setzt auf ihre internationale Leitmesse  

Augsburg – Nach viel Verunsicherung ist der Ausblick auf das nächste Jahr positiv! Die Aufzugswelt freut sich auf ihre internationale Leitmesse – endlich wieder ein Live-Treffpunkt.

Der derzeitige Anmeldungsstand liegt mit rund 160 Beteiligungen über dem der Vorveranstaltung. Gut möglich, dass in diesen Zeiten das seit vielen Jahren weltweit führende Branchenforum als besonders sichere Option gesehen wird. 

Für die meisten Aufzugsunternehmen in der Welt ist die interlift eine sichere Sache. Hier erreichen sie die internationalen Top-Entscheider, bauen neue Verbindungen auf und tätigen auch direkte Abschlüsse. Zum Beispiel auf der vergangenen interlift 2019

interlift 2019: Top-Ergebnisse für die Aussteller

Die interlift 2019 war die bislang erfolgreichste: Mit einer belegten Fläche von 46.500 m², 577 Ausstellern aus 44 Ländern und 21.260 Fachbesuchern aus 109 Ländern konnte sie mehrere neue Bestmarken setzen. Auch die Befragung der Aussteller ergab ein extrem positives Bild: 57% der Firmen vergaben für das geschäftliche Ergebnis ihrer Messebeteiligung die Noten 1 und 2, 31% die Note 3, ein „sehr gutes“ bis „befriedigendes“ Nachmessegeschäft erwarten sogar 92 %.

Aufplanung der Messehallen im August

Die Resonanz auf die Ende Februar versendeten Beteiligungsunterlagen (als Download auf www.interlift.de) war mehr als erfreulich: Rund 160 Anmeldungen liegen der Projektleitung aktuell vor, darunter nahezu alle führenden Anbieter von Aufzugskomponenten. Belegt werden die gleichen Flächen wie 2019, also auch die beiden temporären Messehallen 8 und 9. Eine davon wird wie zuletzt exklusiv von Wittur genutzt. Die Aufplanung der Hallen erfolgt im August, spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte der Projektleitung die Anmeldung vorliegen, damit Platzierungswünsche nach Möglichkeit berücksichtigt werden können.

Immer für Sie da: interlift-Team und Repräsentanten

Bislang boten die vielen Aufzugsmessen in aller Welt interessierten Unternehmen eine gute Gelegenheit für eine erste Kontaktaufnahme mit der interlift-Projektleitung im Hinblick auf eine Messebeteiligung. Aktuell entfällt diese Option, aber dafür stehen die drei interlift-Repräsentanten Hanan Wang (China), Angela Vinci (Südeuropa) und Bülent Yilmaz (Türkei, Mittlerer Osten) als Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Selbstverständlich gilt das auch für das bewährte interlift-Team Joachim Kalsdorf, Sandra Geissler und Winfried Forster.