Zurück

GrindTec 2020: Große Mehrheit der Aussteller begrüßt den Ersatztermin im November

Augsburg – Die Verschiebung der GrindTec ist professionell über die Bühne gegangen. Nur drei Tage nach der gemeinsam mit dem Trägerverband FDPW und dem Messebeirat beschlossenen Verschiebung konnte der Veranstalter AFAG bereits den neuen Termin bekannt geben: Statt vom 18. – 21. März findet die wichtigste Plattform der Schleiftechnik jetzt vom 10. – 13. November diesen Jahres statt.

Die Verschiebung wird von allen Beteiligten übereinstimmend als die bestmögliche Lösung bewertet – so berücksichtigt der neue Termin u.a. die beiden wichtigen Branchenveranstaltungen BIMU in Mailand und die Jimtof in Tokio. Auch die Tatsache, dass sie im gleichen Kalenderjahr stattfindet, war ein wesentliches Kriterium. Hinter dem neuen Termin steht auch die große Mehrheit der GrindTec-Aussteller: Weit über 90 Prozent hatten im Rahmen einer telefonischen Befragung bereits ihre Zustimmung bekundet.

Interessanterweise äußerten auch etliche neue Unternehmen ihr Interesse an einer Teilnahme. Dies sehen wir als klares Indiz für die hohe Bedeutung der GrindTec für die Branche.

AFAG: Absolute Unterstützung für die Aussteller

Für GrindTec-Veranstalter AFAG sind ihre Aussteller in allererster Linie Partner. Und als solche werden sie in jeder erdenklichen Weise unterstützt. Vermutlich hat auch diese Haltung einen nicht unwesentlichen Teil zum bisherigen Erfolg der GrindTec beigetragen. Umso mehr dürfen die beteiligten Unternehmen auf dieses
Engagement in Zeiten wie diesen bauen.